Die Antiquitätenverkaufsausstellung von Arezzo ist die älteste in Italien. Sie wurde 1968 dank des Sammlers und Kunsthändlers Ivan Bruschi ins Leben gerufen, dem auch eines der Antiquitätenmuseen der Stadt gewidmet ist. Seit über fünfzig Jahren ist die Verkaufsausstellung ein wichtiger Termin für Kenner und Neugierige. Sie findet jeden ersten Sonntag im Monat – und den Samstag davor – auf Arezzos Hauptplatz, der stimmungsvollen Piazza Grande, im Schatten der hohen Bögen des Palazzo delle Logge und auf der Piazza San Francesco statt. Zahlreiche Stände erstrecken sich bis zu den kleineren Plätzen der Altstadt und dringen sogar bis in die engen Gassen vor, sodass sich die Stadt völlig verwandelt.

Antiques market

An den Hunderten von Ständen der Verkaufsausstellung können die Besucher wirklich alles finden. Eine bunte Ansammlung von Möbeln, Gemälden, Drucken, Büchern, Spielzeug, Standuhren, römischen Münzen und allerlei Nippes bis hin zu mittelalterlichen Folterinstrumenten füllen die Stadt. Jeder Artikel wird mit einem Echtheitszertifikat verkauft.

Die Auswahl an Objekten, die an den Ständen angeboten werden, spiegelt sich im Angebot der Antiquitätengeschäfte wieder. Sie sind in Arezzo Tradition: zahlreich und gut etabliert, haben sie alles, was ein Sammler sich wünschen könnte, von antiken Möbeln bis zu alten Büchern, von wissenschaftlichen bis zu archäologischen Instrumenten, und sind das ganze Jahr über geöffnet.

In den zwei Jahren seit der Eröffnung von Badia di Pomaio haben uns viele Antiquitätenliebhaber besucht, um tagsüber die Antiquitätenverkaufsausstellung zu besuchen und sich abends bei uns zu entspannen. Die meisten von ihnen kamen mit interessanten Antiquitäten aus der Stadt zurück, von herkömmlichen Gemälden und Büchern bis hin zu den merkwürdigsten alten Türen und Puppen. Vor ein paar Monaten wurde für einen unserer Gäste ein Pranger – ein Holzbrett mit Löchern für Hals und Handgelenke, das im Mittelalter zur Bestrafung und Folter verwendet wurde – ins Hotel geliefert. Direkt vor der Rezeption abgestellt und auf seinen Besitzer wartend, zog er mit Sicherheit die Neugierde des Personals und der anderen Gäste auf sich.

In letzter Zeit hat die Antiquitätenverkaufsausstellung einen unerwarteten Effekt auf die Stadt gehabt: Die Restaurationsbranche ist sichtbar gewachsen. Kunstrestauratoren haben mithilfe und Unterstützung von Historikern, Kunsthistorikern, Sammlern und Kunstgalerien das perfekte Umfeld für die Erhaltung und Aufwertung des großen künstlerischen Erbes der Stadt (und ganz allgemein der Toskana) geschaffen.

Oftmals veranstalten ambitionierte Aussteller zur gleichen Zeit der Antiquitätenverkaufsausstellung, Antiquitätenexpositionen, um den Ansprüchen prätentiöser Sammler nachzukommen.

Kategorien